Arbeit | Unternehmen | Soziales
 

Was leistet die gesetzliche Krankenversicherung?

Die Krankenkasse übernimmt oder erstattet beispielsweise im Krankheitsfall Kosten für Diagnose, Heilbehandlung, Hilfsmittel und zahlt ggf. Krankengeld.

Auch für notwendige Zahnbehandlungen durch einen Zahnarzt kommt die Krankenversicherung ebenso auf wie für eine etwaige notwendige Operation im Krankenhaus. Bestimmte Vorsorgeuntersuchungen oder Kosten in Zusammenhang mit einer Schwangerschaft werden von der Krankenversicherung ebenfalls übernommen. Schließlich zahlt die Krankenkasse nach Ablauf des Entgeltfortzahlungszeitraumes von 6 Wochen Krankengeld, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen dafür vorliegen.

Pflichtversichert sind insbesondere Arbeitnehmer, wobei die Beiträge zur Krankenversicherung von Arbeitnehmer und Arbeitgeber gemeinsam getragen werden. Ehegatten und Kinder sind im Rahmen einer Familienmitversicherung der gesetzlichen Krankenkassen ebenfalls abgesichert. Es besteht auch die Möglichkeit der freiwilligen Versicherung.

Versicherungspflichtige oder freiwillige Mitglieder können grundsätzlich eine der folgenden Krankenkassen frei wählen (siehe unten). Ausnahme: Das allgemeine Kassenwahlrecht gilt nicht für Mitglieder der landwirtschaftlichen Krankenkasse, weil nur diese Leistungen anbietet, die auf die besonderen Belange der Landwirtschaft zugeschnitten sind.


Als versicherungspflichtiges oder freiwilliges Mitglied können Sie eine der folgenden Krankenkassen frei wählen:

  • die Allgemeine Ortskrankenkasse (AOK) Ihres Beschäftigungs- oder Wohnortes

  • jede Ersatzkasse, auch solche, deren Namen auf bestimmte Berufsgruppen hinweisen. Die Ersatzkasse muss für Ihren Wohnort oder für Ihren Beschäftigungsort zuständig sein.

  • eine Betriebskrankenkasse (BKK) oder Innungskrankenkasse (IKK), wenn Sie in einem Betrieb beschäftigt sind oder waren, für den es eine BKK oder IKK gibt

  • eine Betriebs- oder Innungskrankenkasse, auch wenn Sie nicht in einem entsprechenden Betrieb beschäftigt sind, wenn diese in ihrer Satzung festgelegt hat, sich für Zugehörige anderer Betriebe zu öffnen

  • die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See

  • die Krankenkasse, bei der die Ehefrau oder der Ehemann versichert ist

  • die Krankenkasse, bei der Sie bereits vor Beginn der Versicherungspflicht oder der -berechtigung als Mitglied oder im Rahmen der Familienversicherung versichert waren

Wenn Sie studieren, können Sie unter den Ortskrankenkassen und Ersatzkassen am Hochschulort wählen.